Kartoffelpüree nennen wir Stampfkartoffeln

Für Kartoffelpüree gibt es die unterschiedlichsten Bezeichnungen. Kartoffelbrei, Kartoffelmus… bei uns zu Hause heißen sie Stampfkartoffeln 😀

Die Zubereitung ist super einfach und am längsten dauert das Kochen der Kartoffeln. Das Kartoffelpüree selbst ist dann ruck zuck fertig.

Karoffelpüree

Rezept Kartoffelpüree

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Salz
  • Butter
  • Milch

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und mit etwas Salz gar kochen.

Das Wasser abschütten und etwas Butter auf die Kartoffeln geben.

Ich stampfe die Kartoffeln noch mit einem richtigen Stampfer, man kann aber natürlich auch eine Presse verwenden.

Warme Milch hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren.

Die Konsistenz kann man mit der Milch selbst bestimmen. Wir mögen das Püree nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig.

Fertig!

Man kann die Stampfkartoffeln noch mit Muskatnuss abschmecken. Wir persönlich mögen das allerdings gar nicht.

Wer will da noch auf Püree aus der Tüte zurück greifen?

Viel Spaß beim ausprobieren!

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Schmormöhren oder auch glasierte Möhren genannt - Testgulasch
  2. Leckere Frikadellen mit Fetakäse gefüllt - Testgulasch
  3. Püree aus Kürbis als besondere Beilage - Testgulasch

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*