3 Nächte Berlin im Radisson Blu Hotel

[Werbung]

Berlin ist immer eine Reise wert. Vollgepackt mit Geschichte, Politik und wunderschöner Gebäude garantiert die Deutsche Hauptstadt, dass keine Langeweile aufkommt.

Als Kind war ich schon einmal mit meinem Sportverein in Berlin. Damals mussten wir noch durch die Grenzkontrollen der DDR, was mich als Kind doch nachhaltig beeindruckte. Mittlerweile ist dies aber Gott sei Dank Vergangenheit und so machten wir uns auf in die bevölkerungsreichste Stadt, die Deutschland zu bieten hat.

Die Auswahl an Hotels in Berlin ist natürlich riesengroß und so habe ich echt Stunden damit verbracht das passende für uns auszusuchen.

Zentral sollte es sein, einen guten Komfort bieten und preislich nicht total überzogen.

Booking.com

Unsere Bewertung aufgrund unserer Erfahrung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Unsere Wahl fiel auf das 5 Sterne Radisson Blu Hotel, welches direkt im historischen Zentrum der Hauptstadt zwischen dem Alexanderplatz und der Museumsinsel liegt. Direkt an der Spree und dem Berliner Dom.

Berlin

Normalerweise sind so 5 Sterne Häuser ja in einer Preiskategorie, wo ich meist darauf verzichte sie zu buchen. Dieses Hotel war aber vom Preis-/ Leistungsverhältnis echt unschlagbar.

Wir sind mitten in den Sommerferien in Berlin gewesen und ich habe im Internet ein 3 Nächte zum Preis von 2 Nächten Angebot gefunden. Noch dazu übernachteten Kinder bis 12 Jahre zu der Zeit völlig kostenlos in diesem Hotel. Das ist bei vielen Hotels anders und Kinder kosten oft fast das Gleiche, wie Erwachsene.

Die Preise schwanken natürlich extrem, je nach Anbieter und Reisezeitraum. Stöbert selbst mal durchs web und sucht den für euch besten Preis.

Das Hotel hat 427 Zimmer und das Highlight dieses Hauses ist das riesige Salzwasser-Aquarium in Form eines Zylinders mitten in der Lobby.

Berlin

Die Zimmer in diesem Hotel sind geschmackvoll eingerichtet und super sauber. Es steht ein kostenfreier Wellnessbereich mit Schwimmbad zur Verfügung, verschiedenen Saunen, ein Dampfbad und ein 24-Stunden Fitnessraum. Alles nicht riesig groß, aber für ein Stadthotel absolut ausreichend.

Massagen und Kosmetikanwendungen können kostenpflichtig gebucht werden. Sowas nehmen wir bei Städtetouren jedoch eher weniger in Anspruch.

Das Frühstücksbuffet ist ebenfalls wirklich erstklassig und lässt keinerlei Wünsche offen. Die Eier werden nach Wunsch frisch zubereitet und auch sonst sollte hier niemand hungrig auf Sightseeing gehen müssen, denn für jeden Geschmack ist etwas vorhanden. Man kann sein Frühstück auch auf der tollen Terrasse genießen. So kann ein Tag starten 😉 

Als Ausgangspunkt ist dieses Hotel mehr als optimal und zu Fuß kann man rundum schon einiges erkunden.

Für die Sehenswürdigkeiten, die etwas weiter entfernt liegen, haben wir uns ein 48-h Ticket für den Hop on/ Hop off Bus gekauft. Das kostete für Erwachsene 24 € und für Kinder 14 €.

Mit diesem Bus haben wir zuerst eine komplette Fahrt durch Berlin unternommen und sind anschließend an allen Stellen, die uns interessierten ausgestiegen.

Ich finde die Busse super und sie garantieren, dass man auch wirklich nichts wichtiges in einer Stadt verpasst, ohne stundenlang durch die Gegend laufen zu müssen.

Berlin3 Tage Berlin sind aber einfach viel zu wenig. Wir waren echt immer ganztägig unterwegs und haben doch nicht alles gesehen, obwohl wir sogar Museumsbesuche ausgespart haben.

In einem Museum waren wir aber doch. Direkt unter dem Hotel gibt es ein super süßes, kleines DDR Museum und da konnten wir gar nicht anders, als dort hinein zu gehen 😉

Berlin

Wir werden auf jeden Fall noch mal nach Berlin kommen und dieses Mal wird die Wahl des Hotels nicht so lange dauern.

Das Radisson Blu ist meine erste Wahl und absolut empfehlenswert für einen entspannten, super zentralen Trip in die Hauptstadt.

Das einzige, was ich kritisieren muss, sind die enormen Parkkosten. Diese belaufen sich im Parkhaus direkt neben dem Hotel auf satte 22,00 € am Tag. Das ist wirklich teuer, aber für eine Hauptstadt leider nichts ungewöhnliches.

Nach der Städtereise wollten wir noch ein paar Tage am Strand verbringen. Da bot sich die Sonneninsel Usedom an, die von hier aus in 3-4 Stunden erreicht ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*