Norddeich – Kurzurlaub an der deutschen Nordsee

In Norddeich waren schon viele unserer Bekannten und wir haben bisher nur positives über den kleinen Ort gehört. Also planten wir ein verlängertes Wochenende in der kleinen Stadt an der Nordsee.

Wir sind ja keine Liebhaber von Ferienwohnungen und bevorzugen ganz klar ein komfortables Hotel. Das ist in Norddeich allerdings gar nicht so leicht zu finden und wir mussten unsere Ansprüche an ein Domizil doch arg herunter schrauben, wenn wir uns nicht dumm und dusselig bezahlen wollten.

Was erschwert hinzu kam, war die Tatsache, dass wir ein Dreibettzimmer gesucht haben. Das wurde bei den meisten Hotels gar nicht angeboten und die Alternative Doppelzimmer/Einzelzimmer war uns ebenfalls viel zu kostenintensiv.

Fündig wurden wir dann beim Hotel Nordseegruß und haben dort ein Dreibettzimmer incl. Frühstück gebucht. Ganz günstig war das Hotel im Vergleich zu anderen Urlauben auch nicht gerade, aber das Preisniveau an der Nordsee empfinden wir Allgemein als sehr hoch.

Norddeich

Als wir anreisten war unser Eindruck gemischt. Das Hotel Nordseegruß ist natürlich so ganz anderes, als die Hotels, die wir normalerweise buchen. Wir hatten Norddeich aber auch nur für drei Nächte gebucht und die Urlaubszeit war vollgepackt mit Unternehmungen, die wir geplant hatten. Also Augen zu und durch 😀

Beim einchecken wurde das Gefühl schon positiver, denn der Betreiber des Hotels Nordseegruß war super sympatisch und absolut freundlich.

Wir bezogen dann unser Zimmer bzw. unseren kleinen Bungalow mit eigenem Eingang. Auch hier waren wir positiv überrascht, denn das Zimmer war super groß.

Die Einrichtung ist zwar nicht super modern, aber zweckmäßig und eigentlich ganz gemütlich. Wir haben auch in noch keinem Hotelzimmer einen so großen Kleiderschrank vorgefunden wie hier.

NorddeichDas einzige, was uns hier ein bisschen fehlte war ein kleiner Sichtschutz zum Nachbarn. 

Das Frühstück war top und alles war sehr familiär und gemütlich. 

Kostenlose Parkmöglichkeiten findet man direkt am Hotel und der Strand ist in ca. 15 Minuten Fußmarsch erreicht. Eigentlich nicht viel, aber wenn man den ganzen Tag zu Fuß unterwegs war, können 15 Minuten Abends doch recht lang werden. Wenn wir nicht nur drei Tage in Norddeich gewesen wären, hätten wir uns sicherlich ein Fahrrad geliehen. 

Norddeich ist ein knuffiger, kleiner Ort mit Charme.  Von unserem Hotel aus konnten wir die berühmte Seehundstation bequem zu Fuß erreichen.

Norddeich

Wir haben uns die Fütterung natürlich auch nicht entgehen lassen, auch wenn man in dem kleinen Raum schon fast Platzangst bekommt. Der Ansturm an Besuchern ist wirklich enorm groß und es ist gar nicht so einfach einen Platz zu ergattern, wo man auch ordentlich etwas sieht.

Ein kleines Museum ist in der Robbenstation integriert und das ebenfalls sehr interessant und sehenswert.

Norddeich

In unmittelbarer Nähe befindet sich der Erlebnispark Norddeich, mit Golfpark, Irrgarten und einem Märchenschiff. Auch findet man hier das Erlebnisbad Ocean Wave.

Der Strand ist ein typischer Nordseestrand. Mit Sand, Strandkörben und einem kleinen Hafen.

Norddeich

Und natürlich das Watt nicht zu vergessen. Ich liebe es im Watt spazieren zu gehen und die Natur zu erkunden.

Norddeich

Vom Hafen aus kann man auch die Fähre nach Norderney nehmen. Das ist absolut empfehlenswert und da berichte ich noch in einem separaten Artikel drüber.

Was sich auch in jedem Fall lohnt ist ein Besuch des Waloseums, auch wenn es von Außen betrachtet recht unscheinbar aussieht.

Im Inneren ist es nicht nur viel größer als erwartet, sondern auch mega abwechslungsreich und interessant. Schon allein der kleine Raum mit den Aquarien ist echt Klasse.

Norddeich

Ein riesiges Skelett eines Wals ist in einer Halle ausgestellt und überall findet man jede Menge Informationen. 

Norddeich

Auch die große Vogelhalle kann sich sehen lassen und für uns war das Waloseum wirklich das Highlight von Norddeich.

Norddeich

Was uns in Norddeich wirklich ganz und gar nicht gefallen hat, ist die Tatsache, dass hier relativ früh die Bürgersteine hochgeklappt werden. Wir gehen meist erst um 20.00 Uhr zum Abendessen, aber die Restaurants machten hier alle schon gegen 21.00 Uhr zu.

Für Nachtschwärmer, die ein bisschen Action mögen ist dieser Ort echt nix. Wer es aber ruhig mag und einen entspannten Urlaub verbringen will, ist hier richtig aufgehoben.

Auch für Kinder gibt es in Norddeich jede Menge Unterhaltung und ist für einen Familienurlaub super empfehlenswert.

Uns hat das total nette Betreiberpaar des Hotels Nordseegruß und die familiäre Atmosphäre dort ein wenig gerettet. Es fand sich schnell Anschluss und wir saßen auch schon mal zusammen und haben den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Wenn wir nochmal nach Norddeich fahren, dann sicherlich wieder im gleichen Hotel.

Ich glaube aber eher nicht, dass wir hier noch einmal stranden werden. Auch wenn wir keine mega Action brauchen, war uns der Ort doch ein wenig viel zu ruhig. Dennoch sind wir froh einmal hier gewesen zu sein und hatten drei schöne Tage.

 

1 Kommentar zu Norddeich – Kurzurlaub an der deutschen Nordsee

  1. Schöner ehrlicher Bericht…
    Ich bin eine Nordseeperle und finde es schön zu lesen , wie Besucher/Touris 😇😂 unsere Heimat sehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*