Quarkbällchen passen super in die Karnevalszeit

Quarkbällchen passen neben den üblichen Berlinern auch super in die Karnevalszeit. Sie sind mega einfach und schnell selbst zubereitet.

Quarkbällchen

Rezept Quarkbällchen

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 250 g Quark (20%)
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas Abrieb einer Biozitrone
  • Frittierfett

Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und Quark zu einem glatten Teig verarbeiten.

Mehl & Backpulver mischen und durch ein Sieb in den Teig einrühren.

Den Teig kurz ruhen lassen und dann mit Hilfe von zwei Teelöffeln portionsweise bei etwa 170 Grad in eine Fritteuse geben.

Falls ihr größere Stücke haben möchtet, nehmt ihr zwei Esslöffel.

Wenn die Bällchen von allen Seiten goldbraun sind, heraus nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Dann die Bällchen noch heiß in Zucker wenden.

Ich habe den Zucker in eine Auflaufform gegeben, darin lassen sie sich besonders gut vermischen.

Fertig!

Habt ihr keine Fritteuse, könnt ihr auch 1 – 1,5 lt Sonnenblumenöl in einen Topf geben und auf mittlerer Stufe langsam erhitzen.

Ob das Fett heiß genug ist, könnt ihr feststellen, indem ihr einen Holzlöffel hinein haltet. Wenn sich Bläschen bilden, könnt ihr die Bällchen hineingeben.

Wenn die Bällchen noch heiß sind, schmecken sie übrigens am besten 😀

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*