Venedig – Die Stadt der Liebe muss man gesehen haben

[Werbung durch Orts-/ Markennennung]

Mit Venedig verbindet man nicht nur den Karneval, sondern auch pure Romantik. Mit einer hohen Erwartungshaltung sind wir in Venedig eingekehrt und haben die Stadt auf uns wirken lassen.

VenedigRomantische Gassen, jede Menge Brücken und leider auch gefühlte 40 Grad erwarteten uns in der Stadt der Liebe. 

Venedig

Der Markusplatz ist leider ungeschützt und die pralle Sonne machte ihn fast unerträglich.  

Wer Lust auf einen Cappuccino hat, der wird bei den Preisen auf dem Markusplatz mehr als schlucken. Ein Blick auf die Karte verriet uns, dass dieser mit etwa 10,00 € wirklich kein Schnäppchen ist.

Hier empfiehlt es sich die Gastronomie wenige Meter entfernt in den Gassen zu besuchen. Ganz günstig ist es hier zwar ebenfalls nicht, aber zumindest haben wir dort nur etwa die Hälfte bezahlt.

VenedigIn Venedig schwanken die Preise enorm und da ist man gut beraten, wenn man sich die Karte vor einer Bestellung anschaut.

Ich habe auch gehört, dass man in Venedig einen Aufschlag auf die Rechnung gesetzt bekommt, wenn Live-Musik angeboten wird. Wir haben das zwar so nicht erlebt, aber auch hier sollte man sich vorher erkundigen, ob die idyllische Musik eventuell extra kostet.

Neben der Seufzerbrücke gehört auch die Rialtobrücke zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Venedig

Wenn man Venedig richtig kennen lernen will, sollte man auf jeden Fall eine Schiffsfahrt wählen. Überall sind Anlegestellen und man kann entweder eine romantische Gondel nehmen oder auf eins der Sightseeing-Touristenschiffe ausweichen.

Venedig

Wir haben die günstigere und etwas weniger romantische Art der Erkundung gewählt und haben uns auf eins der recht vollen Touristenschiffe gewagt.

Venedig

Die Bucht vor San Marco ist wirklich wunderschön und auch sonst gibt es zu Wasser viel zu entdecken. Viele Sehenswürdigkeiten kann man vom Land aus gar nicht so auf sich wirken lassen.

Venedig

Wir waren mit dem Auto in Venedig und da die gesamte Lagunenstadt autofrei ist, haben wir uns für ein Hotel etwas außerhalb entschieden.

Das BEST WESTERN PLUS Quid Hotel Venice Airport hatten wir über hotel.de gebucht und das Haus ist absolut empfehlenswert. Bis zur Innenstadt sind es mit dem Auto circa 20 Minuten Fahrt. Einen Parkplatz zu finden war für uns kein Problem.

Wir hatten ein tolles Wochenende und Venedig muss man wirklich einmal gesehen haben.

Venedig

Die enorme Hitze trübte das Sightseeing leider ein wenig und im Sommer würden wir nie wieder nach Venedig kommen.

Diese Jahreszeit haben wir als viel zu heiß für diese Stadt empfunden und auch die vielen Mücken im Hotelzimmer waren ein Problem.

Vielleicht schauen wir uns irgendwann mal den legendären Karneval in Venedig an und genießen die Stadt im Februar nochmal bei erträglichen Temperaturen. 

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Karneval in Venedig - Ein Magnet für Touristen und Fotografen - Testgulasch

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*